Wien 2010

Beitragsseiten

Resümee

Ist Wien eine Reise wert? Ja, ist es. Das kann man ganz klar so sagen. Wien ist eine sehenswerte Stadt mit vielen historischen Bauten und jeder Menge Kultur. Der Zeitpunkt unserer Reise war allerdings etwas unglücklich gewählt. Zwei Städtereisen innerhalb kurzer Zeit und die zweite Reise sollte auch noch nach Rom gehen, da konnte Wien nur verlieren. Außerdem gab es wirklich ein paar Sachen die meiner Meinung nach zu sehr aufgebauscht werden und die einen Besuch nur bedingt Wert sind.

Der Stephansdom war enttäuschend, das einzig faszinierende am Steffl war die monumentale Größe und der Ausblick vom Südturm, Einrichtungstechnisch hat uns der Kirchenbau überhaupt nichts gegeben. Die Gallerie/Ausstellung im Belvedere kann man getrost vergessen (wenn man kein großer Kunstliebhaber ist). Ich glaube es waren nur 3 oder 4 Räume zu besichtigen, Überragendes oder eine postivie Überraschung die einem das bezahlte versüßt hätte gab es einfach nicht. Preis/Leistung standen in keinem Verhältnis zu einander. Die kaiserlichen Räume in der Hofburg fielen etwas mager aus, der Audioguide ist weitesgehend zu dem im Schloß Schönbrunn identisch. Wer auf tonnenweise Tafelsilber und Prunkgold verzichten kann liegt mit der Besichtigung von Schloß Schönbrunn richtig.

Aber es gab natürlich auch jede Menge Schönes, das will ich hier auch nicht verheimlichen. Die Karlskirche war ein Glückstreffer und unser persönliches Highlight. Im Reiseführer eher etwas links liegen gelassen, der Besuch ein Zufall, aber eigentlich ein absolutes Muss jeder Wienreise. Alleine das Deckenfresko... Die Parkanlagen der Schlößer sollte man auf keinen Fall auslassen. Die komplette Wiener Altstadt ist einen Streifzug wert, Highlights sind dabei der Graben, das Rathaus, die Universität und jede Menge weiterer historischer Gebäude. Die von Friedensreich Hundertwasser designten Bauwerke haben uns ebenfalls sehr gut gefallen.

Mit unserem Hostel (Wombats City Hostel) haben wir auch wieder eine gute Wahl getroffen. Dass es in einer Jugendherberge, in der, wie der Name schon sagt, hauptsächlich Jugendliche unterkommen, nicht so ruhig ist wie in einem 4*-Hotel das muss einem klar sein. Wir suchen unsere Unterkünfte meist nach Bewertungen im Internet aus und bis jetzt hat das auch immer gut geklappt. Man darf halt nicht zu empfindlich sein und eine halb durchwachte Nacht weil sich ein Teeniepärchen im Vollsuff zerstritten hat und die lautstarke Diskussion bzw. den Streit mitten am Gang austrägt muss da schon mal drin sein.

Alles in allem ein schöner Urlaub. Zurück nach Wien zieht es uns allerdings nicht, somit also die erste und aller wahrscheinlichkeit nach auch letzte Reise nach Wien.