USA 2011

Beitragsseiten

11.06.2011 Guggenheim

Unser letztes Ziel für diesen Tag war das Solomon R. Guggenheim Museum (Haltestelle 86th Street, Linie 4, 5, 6). Architektonisch ist das Gebäude sowohl von außen als auch von innen spektakulär. Da die Haupthalle frei zugänglich ist kann man In diesen Genuss kommen ohne Eintritt zu zahlen. Dank New York Pass haben wir das auch nicht (direkt).

Insgesamt fanden wir das Museum eher mittelmäßig, dies lag sicherlich auch daran, dass ein Großteil der Ausstellungsfläche wegen Renovierungs- und/oder Vorbereitungsarbeiten gesperrt war. Am schönsten fanden wir den Raum der mit Dollarscheinen tapeziert war und Die gelbe Kuh, ein Gemälde des deutschen Malers Franz Marc. Alles in allem war das Guggenheim ein schöner Lückenfüller, es hätte uns aber auch nichts gefehlt wenn wir nur die Außenbesichtigung auf unserem Programm gehabt hätten. Nur Liebhaber der Modernen Kunst werden es wahrscheinlich schaffen hier einen halben oder gar kompletten Tag zu verbringen. Mit architektonischen Eindrücken möchte ich diesen Tag abschließen, das Fotografieren der Gemälde war leider verboten (Die gelbe Kuh hätte ich zu gern gezeigt, diese kann man aber auch im Internet z.B. bei Wikipedia finden).

Blick hoch zum Dach des Guggenheim

Blick von der 5th Avenue aufs Guggenheim