Rom 2010

Beitragsseiten

13.07.2010 Ara Pacis

Im Ara Pacis Museum gibt es eigentlich, neben einigen kleineren Artefakten die im Keller ausgestellt werden "nur" einen gut restaurierten römischen Altar zu sehen. Wir grübelten lange ob wir die Ara Pacis überhaupt besichtigen sollten. Das Preis-/Leistungsverhältnis war generell schon schlechter als z.B. beim Forum Romanum und dann kam auch noch hinzu, dass im Untergeschoss eine Sonderausstellung stattfand, welche den Eintrittspreis noch einmal in die Höhe trieb. Wir entschlossen uns schließlich doch für den Besuch da wir es honorieren wollten, dass das Monument mit viel Aufwand restauriert und eingeglast wurde. Ehrlich gesagt war unser Interesse aber auch ziemlich groß...

Ara Pacis

Ara Pacis - Löwendetail auf der Altarkrone

 

 

W i s s e n s w e r t :  A r a  P a c i s

Die Ara Pacis ist ein dem Kaiser Augustus gewidmeter Altar der 13 vor Christus vom römischen Senat in Auftrag gegeben wurde. Im 16. Jahrhundert wurden erste Teile des Monuments, das im Laufe der Zeit vom Schlamm des Tibers bedeckt worden war, beim Bau des Palazzo Peretti ausgegraben. Das Regime unter Mussolini beschloss schließlich die Ara Pacis zu bergen und den Altar wieder komplett zu errichten.

 

Neben dem Altar gab es im Untergeschoss noch einige historische Fundstücke und Reliefteile die bei Ausgrabungen gefunden wurden und Infotafeln zu besichtigen. Die Bildausstellung war ein schlechter Witz, mehr will ich jetzt dazu nicht schreiben, ich will hier ja nicht als Choleriker dastehen :-)

Generell war in dem Museum, wie sich der Glaskasten um die Ara Pacis nennt, nicht sehr viel los. Neben uns beiden gab es vielleicht noch maximal 10 weitere Besucher. Evtl. sollte man überlegen den Eintrittspreis etwas niedriger anzusetzen und dadurch mehr Menschen anzuziehen. Die Bilderausstellung hat auch nicht gerade als Publikumsmagnet gewirkt, wahrscheinlich war es eher so dass der teurere Eintrittspreis noch potentielle Kundschaft abgehalten hat.

Trotzdem kann ich den Besuch nur empfehlen, der Altar ist wirklich schön restauriert worden und die Reliefe und Verzierungen waren äußerst sehenswert.