Mexiko 2008

Beitragsseiten

06.11.2008 2. Rundreisetag - Soundshow Uxmal

Im Anschluß wurden wir zu unserem Hotel Hacienda Uxmal gekarrt. Dort hatten wir etwas Zeit um die Zimmer zu beziehen und uns etwas frisch zu machen um anschließend die Licht- und Soundshow in Uxmal zu besuchen. Diese Show war leider der absolute Tiefpunkt (aber auch der einzige) dieser Rundreise, ich versuche einfach mal unsere Eindrücke in den nächsten Sätzen etwas näher zu erläutern. Die Lichtshow war ganz ansehnlich, allerdings wird es halt mal schnell langweilig eine bestimmte Anzahl von Gebäuden die von einer bestimmten Anzahl Scheinwerfern, die wiederum nur über ein bestimmtes Farbspektrum verfügen, beleuchtet werden, zu sehen. Das Hörspiel, das man zu diesem "Spektakel" vorgesetzt bekam (also die "Soundshow) konnte die Lichtspiele allerdings noch unterbieten. Etwas Wissen über die Mayas wurde in eine Geschichte um eine Prinzessin und zwei verfeindete Stämme und eine Dürre eingebunden und mit ordentlich "Chac-Chören" (Chaaaaaccccc, Chaaaaaaaccc, Chaaaaaaaaaccc, wer sich das Teil schon mal anhören musste weiß was ich meine) versehen. Die Kulissen sind wirklich atemberaubend, das Event findet ja schließlich in den Ruinen von Uxmal statt, da könnte man doch sicherlich eine würdigere Veranstaltung unterbringen.

Das anschließende Abendessen im Hotel war ok, wir haben beide am Buffet etwas gefunden (was ja für meine Frau wegen Ihrer Fructosemalabsorption nicht so leicht ist) und sind auch satt geworden. Tequila gab es an diesem Abend keinen, wir waren beide hundemüde. Wäre die "Soundshow" nicht so laut gewesen wären wir sicherlich in Uxmal schon mal eingenickt.