Florenz 2009

Beitragsseiten

18.09.2009 Bargello Nationalmuseum

Nach den Attraktionen am Piazza Duomo besichtigten wir den Platz der Republik, das Hotel Brunelleschi, ein moderner Komplex errichtet in einem alten Turm, und die Badia Fiorentina, eine kleine Kirche versteckt in einem Hinterhof. Nach einem  leckeren Snack aus einem der vielen Sandwichläden (genannt Panini) besuchten wir kurzentschloßen das Bargello Nationalmuseum.

Der markante Turm des Bargello Nationalmuseums

Giambolognas Oceano

In der Loggia des Museums konnte man Statuen, die Deckenbemalung, allerhand historisches wie Kanonen und alte Straßenlampen und jede Menge steinerne Wappen, die hier und im gesamten Innenhof angebracht waren, bestaunen. Stühle die im Außenbereich des Museums aufgestellt waren luden zum Verweilen in der angenehmen Stille ein, was wir nach der Besichtigung gerne für ein paar Minuten in Anspruch nahmen. Es gab viele Werke berühmter Künstler zu bestaunen, unsere Highlights waren dabei Michelangelos Bacchus, Michelangelos Brutus und Donatellos Bronze-David. Das man Trunkenheit so gut in Stein hauen kann hätte ich echt nicht gedacht, aber man sah dem Bacchus wirklich an, dass er ordentlich einen im Tee hat :-). Leider war das Fotografieren in den Sälen verboten, weshalb es an dieser Stelle auch keine Bilder von unseren Lieblingsfiguren gibt (bei Tante google sollte man jedoch fündig werden).