Kappadokien Panorama

Auf der Suche nach Reiseberichten im Internet stieß ich auf die Seite von Tatjana Ingold (http://tatjana.ingold.ch). Auf dieser Page geht es um Erich von Däniken, SETI-Paläotologie, Reisen, die Verfasserin des Auftritts und noch viel viel mehr. Am meisten beeindruckt hat mich der, für private Verhältnisse, monströse Umfang der Seiten und die unglaubliche Disziplin die hinter diesem Projekt stecken muss. Die Reiseberichte waren leider nicht nach meinem Gusto, dagegen waren die Bilder zu den Reisen schon eher mein Ding. Noch viel mehr haben mich aber die Beiträge über Erich von Däniken und die Mysteries gepackt. Einen hang zum Misteriösen hatte ich schon immer und dementsprechend schnell habe ich mir die Artikel zu Gemüte geführt. Erich von Däniken und seine Theorien waren mir bis Dato unbekannt, haben mich aber schnell in ihren Bann gezogen. Meine Meinung über Herrn von Däniken werde ich in einem der nächsten Blogs zum besten geben.

Da die Seite sehr umfangfreich und unterhaltsam ist und auch regelmäßig upgedatet wird, surfe ich die Page immer wieder mal an um zu schauen, ob es etwas neues gibt. Bei einem meiner Besuche entdeckte ich ein unglaublich riesiges, hochauflösendes und detailgetreues Kappadokien-Panorama. Mich hats von den Socken gehaun! Das Bild ist einfach genial, man kann noch so weit reinzoomen, es sind immer alle Details in voller Schärfe abgebildet. Ich war neugierig, musste Wissen, welchen Aufwand man betreiben muss, um so ein Panorama zu erstellen. Auf meinen Eintrag zu dem Bild hat Frau Ingold auch prompt geantwortet. Sie hat mehr als 100 Stunden damit zugebracht das aus 150 (aus der Hand geschossenen) Einzelbildern bestehende Panorama zu kreieren. Eine wahre Meisterleistung, welche man sich hier ansehen kann.

Außerdem arbeitet Frau Ingold an einem Panorama in welches Sie bis jetzt 700 Arbeitsstunden investiert hat. Leider genügen die Möglichkeiten der Hard- und Software, die sich ein Normalsterblicher leisten kann, nicht mehr um an dem Bild weiterzuarbeiten. Hier muss Sie wohl warten bis beides leistungsfähiger ist, auf das Ergebniss darf man aber auf jeden Fall schon jetzt gespannt sein.

Der Aufwand, der von Tatjana Ingold für Ihre verschiedenen Projekte betrieben wird, ist wirklich fantastisch. Ich hoffe, dass Ihr (und Ihrem Mann, der fleißig im Hintergrund agiert) die Lust an Ihren "Hobbies" niemals vergehen wird.